Was sind die miniposter?
Warum miniposter?
F A Q
 
Preisliste
Kontakt
Impressum
Links
Die Kollektionen
Welterbe Oberes Mittelrheintal
Welterbe Weimar
Welterbe Wismar und Stralsund
Welterbe Quedlinburg
Die-Achte-Karten-Kollektion
Da fehlt doch eine Gebrauchsanweisung auf dem Umschlag. Kommt die noch drauf? (Christian M., Niederhöchstadt)
Vielen Dank für den Tipp! Das haben wir nun auf der Schärpe berücksichtigt. Deshalb steht da jetzt: Verschicken, Verschenken, Sammeln, Einrahmen.

Was finden Sie eigentlich am Rheintal so schön? (Morten F., Stovepipe Wells)
Als die jungen Romantiker in Europa damals, im frühen 19. Jahrhundert, das Rheintal entdeckten, waren sie davon genauso ergriffen wie die ersten Weißen, die an der Klippe des Grand Canyon in den Abgrund staunten. Die Stellen am Rhein zu suchen, die uns die ganze romantische Welt vor Augen führt, das macht uns heute, Anfang des 21. Jahrhundert großen Spaß.

Seit wann gibt es Ihre miniposter vom Welterbe Oberes Mittelrheintal? (Irmgard P., Niederheimbach)
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat im November 2006 auf einer Pressekonferenz auf der Loreley unser neues Buch – Oberes Mittelrheintal, Welterbe – vorgestellt. Danach wurden wir immer wieder gefragt, ob es von Bildmotiven aus dem Buch auch Postkarten gäbe. So entstand Anfang 2007 die Idee der miniposter.

Warum haben Ihre Postkarten auf der Rückseite keine Schreiblinien? (Birgit S., Köln)
Viele Freunde unserer Karten bevorzugen viel Raum auf den Rückseiten für Geburtstagsgrüße oder Aufmerksamkeiten zu diversen anderen Jubiläen. Das war es uns Wert, auf Linien zu verzichten - denn auch ohne Linien kann man eine Adresse draufschreiben.

Pfeil